Systemisches Coaching

Wollen Sie ein drohendes Burnout verhindern?
Belasten Sie Konflikte mit Kollegen, Partnern, Freunden?
Sind Sie unzufrieden mit Ihrem beruflichen Alltag?
Möchten Sie gut durch eine berufliche oder private Veränderungsphase kommen?

Im systemischen Coaching begleite ich Sie mit einer offenen, neugierigen, wertfreien Haltung. Wenn Sie beispielsweise feststecken, sich im Kreis drehen, keinen Ausweg finden oder sich nicht entscheiden können.

Ich arbeite mit Persönlichkeitsteilen, die auch als inneres Team oder innere Familie bezeichnet werden, am Selbstbild und an der Selbstführung. Auch hier sind somatische Marker, die sich über den Körper zeigen, sehr wichtig. Ich unterstütze Ihre innere Ordnung und Struktur. Chaos und Nebel verschwinden und der Blick zum Horizont wird frei.

Die Hakomi-Methode und die Arbeit mit dem Internal Family System nach Schwartz sind Grundlage meiner Coachingarbeit. Darauf basiert die Coaching-Methode `Psychologie der Veränderung´, in der ich ausgebildet bin, anerkannt nach DBVC.

Anlass eines Coachings kann aus dem beruflichen oder dem privaten Alltag kommen. Je nach der Bereitschaft, sich auf sich selbst einzulassen und abhängig von der Schwere des Anliegens, kann der Coachingprozess unterschiedlich lang sein. Häufig wird auch die Möglichkeit genutzt, immer wieder in einen kurzen Coachingprozess einzusteigen, um den Alltag besser im Fluss zu halten und mehr Leichtigkeit zu erlangen.
Ich plane mit Ihnen gemeinsam einen sinnvollen Ablauf, auf den wir jederzeit flexibel reagieren können.

HakomiCoaching

Mehr über Hakomi erfahren

Körperpsychotherapie

Trete Sie auf der Stelle? Sind Sie nah am Burnout? Fühlen Sie sich von niemandem verstanden? Fehlt Ihnen der Antrieb? Stecken Sie in einer schwierigen Lebensphase? Seelische Leiden. Statistisch gesehen ist jeder zweite Mensch betroffen und erkrankt im Laufe des Lebens an einem psychischen Leiden. Eine psychotherapeutische Behandlung unterstützt Genesung und fördert die seelische Gesundheit.…

Achtsamkeit

Ich nehme wahr, was gerade ist, in diesem Moment, ohne Wertung, auch jenseits der Worte. So kann eine Akzeptanz der Gegenwart entstehen, in der Schuld nicht vorhanden ist. Achtsamkeit als Arbeitswerkzeug, so wie ich es als Hakomi-Therapeutin einsetze, ist ein Zustand, der den Zugang zum Unbewussten und zur Innenwelt erleichtert. In meiner Arbeit unterstütze ich…

Trauma

Der Körper hat alles, was uns im Leben widerfahren ist, gespeichert. Auch die Erfahrungen, in denen unser (Über-)Leben bedroht war. Daher macht es Sinn den Körper und sein Wissen in der Psychotherapie mit einzubeziehen. Was der Körper zeigt wird wahrgenommen und durch achtsame, vorsichtige Erforschung beleuchtet. Dabei ist mein Fokus immer auf Ihre persönlichen Grenzen…

Hakomi

Hakomi Loslassen und Einlassen. Achtsam. Wertschätzend. Gegenwärtig. Ohne zu urteilen. Ohne zu bewerten. Körperpsychotherapeutische Arbeit ist dann unterstützend, wenn das Denken alleine nicht weiterhilft. Erschöpfung, Burnout, Angst, Schlafstörung oder Depression braucht Unterstützung auf einer tieferen Ebene. Meine empathische Begleitung in einem sicheren Rahmen ermöglicht ein Verstehen und Annehmen des aktuellen Zustandes und ein Anknüpfen an…